HauptmenŁ

Zu den Galerien >

Warum finden Sie in der wds-Galerie das, was Sie suchen!
 

wds - die Philosophie

 
n fr√ľherer Zeit hie√ɬüen die Ausbildungsst√§tten f√ľr junge K√ľnstler, ob in Paris, M√ľnchen oder sonst wo, "Akademie der Sch√∂nen K√ľnste". Heute ist diese Bezeichnung √ľberholt, weil vieles was als Kunst bezeichnet wird, nichts mehr mit "SCH√ɬĖN" zu tun hat. Selbstverst√§ndlich sind Werke von Picasso, El Greco, oder K.Kollwitz, um nur einige zu nennen, grosse Kunstwerke. Trotzdem gibt es viele Kunstliebhaber und F√∂rderer, die sich lieber beruhigende und angenehme Bilder an die Wand h√§ngen. Unsere Zeit ist voll von Grausamkeiten und Scheu√ɬülichkeiten der verschiedensten Art, deshalb ist es verst√§ndlich, dass sich immer mehr Menschen wieder f√ľr das "Sch√∂ne" entscheiden.
Wir von der wds-Galerie versuchen diesem Trend Rechnung zu tragen. Wir und unsere K√ľnstler suchen das handwerkliche K√∂nnen mit dem "Sch√∂nen" zu verbinden. Das gen√ľgt!
 

wds - die Garantie

 
Selbstverst√§ndlich sind wir in der Lage, von Ihnen selbst ausgesuchte Motive nach Fotovorlage in ein Original-√ɬĖlgem√§lde umzusetzen.

s wird immer wieder Motive geben, die Ihnen bekannt vorkommen. Trotzdem handelt es sich bei unseren vorgestellten Bildern ausnahmslos um Originale. Original in der Herstellung und vielfach auch Original in der Motiv-Wahl. Jedes unserer Werke ist deshalb mit einem Echtheits-Certifikat ausgestattet, das Ihnen die Gewissheit gibt, ein wertvolles Unikat erworben zu haben.

   
 

wds - die Stilrichtung

 
er sich die "Wiederkehr des Schönen" auf das Banner geschrieben hat, schränkt die Stilrichtungen ein. Wir bleiben mit unseren KÃŒnstlern im Bereich des Gegenständlichen. Trotzdem bieten wir vom "Phantastischen Realismus" bis hin zur post-impressionistisch, manchmal auch expressionistisch "pointierten Spachteltechnik" alles, was heute in Salons und Wohnungen der eleganten traditionsbehafteten aber auch modernen Welt gefragt ist.
 

wds - die Künstler der

 
Grunds√§tze und Grundlagen f√ľr eine Kunstrichtung unter der Bezeichnung "FREISINGER SCHULE" in Malerei, Bildhauerei und Plastik:

Die "FREISINGER SCHULE" bedeutet eine Kunstrichtung nach ganz bestimmten Kriterien.

lle Arbeiten bewegen sich im gegenständlichen Bereich.
Der Bogen reicht allerdings von naturalistischen (√ɬúber impressionistische, surrealistische) bis zu expressionistischen Z√ľgen etc. etc.

lle Arbeiten sind zwar im Gegenst√§ndlichen beheimatet, lassen aber sowohl dem K√ľnstler als auch dem Betrachter entweder durch Symbolkraft oder durch freiz√ľgige Darstellung naturalistischer Motive alle Freiheiten in Farbe und Form.

Es geht um das Wesen des gewählten Motives. Nicht um seine tatsächliche Farbe oder Form.

Die Natur h√∂rt auf, ein Objekt zu sein, das sich interpretieren l√§ss√ā¬üt.

ie Natur wird von ganz spezifischen durch den K√ľnstler gesehenen Eindr√ľcken wiedergegeben, in der vom K√ľnstler freigew√§hlten Technik, die entweder sowohl Details betont und/oder nur die allgemeine Stimmung festh√§lt.
Auch Symbol-Elemente, die nichts mit dem Motiv als solchem oder nur in Übertragenem Sinne mit ihm zutun haben, können verwendet werden.

ie "FREISINGER SCHULE" will kein Verein oder Club sein, der Tendenzen oder bestimmte Doktrin vertritt. Die "FREISINGER SCHULE" ist eine K√ľnstlergemeinschaft, d.h. eine Plattform f√ľr vielschichtige freie K√ľnstler, die nur Eckpfeiler und keine starren Richtlinien vorgibt.

----------------------------

Die wesentlichen Pfeiler heissen also:

  1. Gegenständlichkeit in der Motivwahl im weitesten Sinne
  2. Freie Wahl der Farben, Formen, Materialien und Techniken
  3. Toleranz gegen√ľber dem Betrachter und diesem die Freiheit lassend gedanklich und sinnlich das Kunstwerk in Details zu erg√§nzen und zu vervollst√§ndigen.

 

wds - die Preise

 
unst hat sich zum Spekulationsobjekt entwickelt. Es wird zu Preisen gekauft, die von namhaften Galeristen beeinflusst sind in der Hoffnung, dass das Kunstwerk wie eine Aktie in absehbarer Zeit enorm an Wert gewinnt. An solche Spekulanten richtet die wds-Galerie ihr Angebot nicht! Wenngleich die Preise der von uns vertretenen K√ľnstler auf Grund der steigenden Nachfrage anziehen werden.
Hier regelt das Spiel zwischen Angebot und Nachfrage den Preis und nicht die Spekulation.

Kunst muss erschwinglich bleiben, denn sie soll jeden erfreuen. Wir verkaufen nach festen Preislisten.

j.christl.jpg (7.899 bytes)
Joh.R.M.Christl
 

HauptmenŁ

Zu den Galerien >

sh-wds-Galerie - Bahnhofstr. 43 - 82402 Seeshaupt - Tel.: 08801-914811
E-Mail: info@sh-galerie.de | Impressum | Datenschutz